Pocket-Computer

Pocket-Computer  

weitere Bezeichnung:(programmierbare)  Taschencomputer 

Bauzeit:  1980er 

kleine, programmierbare Computer (zumeist mit im ROM integrierten BASIC) 

(nicht zu verwechseln mit Pocket PCs) 

es sind quasi erweiterte programmierbare Taschenrechner, zumeist im Querformat

mit kleinem monochromem Punktmatrix LCD und erweiterter Tastatur 

und in gewisser Weise VorlÀufer der PDAs 

 

 

-> FirmenĂŒbersicht  

 

 

 

 

siehe auch Wikipedia – https://de.wikipedia.org/wiki/Pocket-Computer  

 

 

Kommentare sind geschlossen.